Design Thinking - PMC-Services

Design Thinking:

Außergewöhnliche Lösungen kundenzentriert entwickeln

Design Thinking:

Außergewöhnliche Lösungen kundenzentriert entwickeln

Design Thinking:

Außergewöhnliche Lösungen kundenzentriert entwickeln

In Zeiten immer kürzerer Innovationszyklen gilt es der Konkurrenz mit innovativen Lösungen stets einen Schritt voraus zu sein. Mit Design Thinking hat sich in den letzten Jahren eine neue Innovationsmethodik etabliert. Ihr Versprechen: außergewöhnliche, nutzerorientierte Lösungen mit geringem Entwicklungsaufwand!
 

Was bedeutet Design Thinking?

Design Thinking ist ein Ansatz zur Lösung komplexer Problemstellungen. Mit einer konsequenten Fokussierung auf den Konsumenten oder Nutzer erarbeiten kleine Teams innovative Lösungen für Prozesse, Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle.
Im Vergleich zu anderen Innovationsprozessen wird beim Design Thinking das Augenmerk mehr auf das praktische und nutzergerechte Gestalten als auf langwierige theoretische Analysen gelegt. Oder vereinfacht gesagt: Mehr „hands on work“ als Powerpoint. Die Methode zielt darauf ab, neue Potenziale zu identifizieren und ausgetretene Wege zu verlassen. Das Ergebnis sind Lösungen, die Verstand, Herz und Bauch der Kunden gleichermaßen ansprechen.

Wie funktioniert Design Thinking?

Mit einem interdisziplinären Team werden in intensiven Workshops neue und außergewöhnliche Ideen entwickelt. Im Fokus steht dabei Out of the Box zu denken und verschiedenste Erfahrungshintergründe und Wissenskontexte miteinander zu verknüpfen. Zentral ist der Gedanke die Lösungsideen am Kunden und dessen tieferliegenden Motivation ausrichten. Mit differenzierten Methoden wird versucht sich in den Kunden oder Konsumenten einzufühlen, dessen Interessen, Bedürfnisse und Emotionen nachzuvollziehen und eine optimale Befriedigung dieser in Form einer Produktidee zu ermöglichen. Um vage oder abstrakte Ideen zu konkretisieren, wird anstatt von schriftlichen Konzepten auf Sketching und Visualisierung gesetzt. Mit Hilfe von verschiedenen Übungen soll so erreicht werden, dass implizites Wissen explizit gemacht und dem Team kommuniziert werden kann. Schnelles Prototyping ermöglicht zudem die Zielgruppe in den kreativen Prozess früh mit einzubinden und das Lösungsdesign testbar zu machen. Hier kommen alle Tools Rund um UX Design zum Einsatz, um von handgefertigten Papier- bis hin zu interaktiven High-Fidelity-Prototypen testbare Versionen zu erstellen. Am Ende dieses iterativen Vorgehens steht eine konkrete Produktidee für ein Bedürfnis oder Problem, dass der Kunde oder Konsument zuvor selbst vielleicht noch gar nicht kannte.

Was wir für Sie tun können:

Wir als PMC Services GmbH haben die Vorteile der Methode Design Thinking für uns entdeckt. Sie ist nicht nur in hohem Maße effektiv und nutzbringend, sondern ermöglicht auch eine neue Dynamik des Arbeitens. Die Interdisziplinarität der Teams und die Intensität der Workshops bereichert und motiviert, um gemeinsam Neues zu wagen und wegweisende Innovation entstehen zu lassen. Let’s start!