Change Management - Generation Y - PMC-Services

Change Management – Gen Y:

neue Personal-Konzepte

Change Management – Generation Y:

neue Personal-Konzepte

Change Management – Generation Y:

neue Personal-Konzepte

Otto Rehhagel stellte 1995 äußerst treffend fest: „Geld schießt keine Tore“. Zwei Jahrzehnte später kann diese Erkenntnis auf den aktuellen Wandel in der Arbeitsumgebung übertragen werden. Die Rede ist von einer Revolution der Arbeitswelt, ausgelöst durch Arbeitnehmer der Generation Y mit völlig neuen Wertorientierungen und Bedürfnissen. Emotionale Werte gewinnen an Bedeutung, während extrinsische Motivationsmechanismen wie Firmenwagen, Status und Bonus nicht mehr funktionieren. Doch was motiviert diese Generation junger Männer und Frauen auf dem Arbeitsmarkt genau?

Kennzeichen der Generation Y

Als Mitglieder der Generation Y – oder auch Digital Natives – werden Personen bezeichnet, die im Zeitraum zwischen 1980 und 1995 geboren wurden. Die Literatur ist sich hier nicht ganz einig, teilweise geht die Spanne von 1970 bis 2000. Gemeinsam haben diese Jahrgänge, dass sie mit den vielseitigen Möglichkeiten aufgewachsen sind, die moderne Technologien mit sich bringen. Folgende Eigenschaften werden weiterhin der Generation Y zugeschrieben:

  • Sie besitzen meist eine gute akademische Ausbildung, oft mit Hochschulabschluss
  • Work-Life-Balance nimmt einen hohen Stellenwert ein – mehr Zeit für Familie, Freunde und Freizeit ist gefordert
  • Starre Hierarchien und feste Strukturen werden in Frage gestellt, Selbstbestimmung und eigenverantwortliches Arbeiten steht im Vordergrund
  • Das Gehalt steht im Wertesystem nicht ganz oben, die Tätigkeit muss einen Sinn ergeben
  • Mobilität und Flexibilität in Bezug auf den Arbeitsort und die Arbeitszeit wird vorausgesetzt
  • Selbstverwirklichung und Freude an der Arbeit sind die obersten Ziele

Großkonzerne mit starren Hierarchien können nicht mehr überzeugen und müssen unweigerlich umdenken. Die Generation Y besitzt ganz bestimmte Vorstellungen von Arbeitsbedingungen, die zunehmend den Arbeitsalltag beeinflussen. Unternehmen müssen sich diesen Herausforderungen im „war for talents“ stellen.

Motivationsfaktoren der Generation Y

Mitglieder dieser Generation setzen ganz neue Prioritäten und fordern somit ein Umdenken der Arbeitgeber in Bezug auf ihre Arbeitsumgebung. Diese Entwicklung hat unweigerlich Auswirkungen auf die gesamte Personalstrategie im Unternehmen. Es bedarf neuer Anreizmechanismen in den Bereichen Employer Branding, Recruiting, Personalentwicklung und -bindung. Alte Rollenbilder und Karrieremodelle müssen in Frage gestellt werden und Platz für eine individuelle Talent- und Persönlichkeitsentwicklung schaffen. Dabei ist es wichtig, dass der Arbeitsplatz durch fortwährende Weiterbildung, Mitbestimmung und Selbstorganisation gekennzeichnet ist. Die Zugkraft der materiellen Vergütung hat nachgelassen. Die neuen Motivationsmechanismen drehen sich darum, etwas zu gestalten, zu bewegen, zu verändern – die Entwicklung gemeinsamer Visionen und Ziele wird zur Herausforderung. Dies alles im Einklang mit einer möglichst flexiblen Arbeitsumgebung und idealen Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wie können wir Sie unterstützen?

In Zeiten des Fachkräftemangels kann sich ein Unternehmen nicht mehr nur auf seinen guten Namen verlassen. Die Entwicklung in der Arbeitswelt führt dazu, dass sich Arbeitgeber zunehmend attraktiv bzgl. der Werteorientierung der Generation Y darstellen müssen, um die begehrten Arbeitskräfte zu rekrutieren und an sich zu binden. Wir unterstützen Sie gerne bei diesem Wandel, in dem wir auf Grundlage modernster Forschungsergebnisse Optimierungspotential aufzeigen. Lassen Sie uns gemeinsam starre Strukturen in konkurrenzfähige Angebote für Arbeitnehmer verwandeln.
Wenn Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns gerne.