Agile Organisation:

Agile Ansätze verfolgen und gemeinsam umsetzen

Agile Organisation:

Agile Ansätze verfolgen und gemeinsam umsetzen

Agile Organisation:

Agile Ansätze verfolgen und gemeinsam umsetzen

Organisationen müssen sich verändern. Sie brauchen smarte Produkte, ein smartes Geschäftsmodell und smarte Prozesse.

Und hier sind wir beim Thema Mensch: Mit den richtigen Leuten und der passenden Unternehmenskultur ist das natürlich einfacher.
Es geht nicht mehr ohne eine offene Innovationskultur, Design Thinking und eine bunt gemischte Belegschaft, die ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Ideen einbringt, abteilungsübergreifend arbeitet und so eine lebendige Unternehmens-DNA kreiert.
Unternehmen können nicht mehr nur Hardware verkaufen. Sie sollten Ideen, Kommunikation, smarten Service und – darin eingebettet – ein Produkt verkaufen. Zudem sollten sie auch ihre menschliche Seite zeigen: Dem Mitarbeiter und dem Kunden.

Was heißt agil?

Das Thema und der Begriff „Agilität“ erfährt in den vergangenen Jahren eine hohe Popularität in der Managementliteratur. Agilität gilt als essentieller Faktor für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und damit letztlich für das Überleben eines Unternehmens. Nicht zuletzt durch eine immer schnellere Entwicklung von neuen Technologien, eine zunehmende Vernetzung der Wirtschaft und insbesondere durch die zunehmende Digitalisierung aller Lebenswelten steigt die Unsicherheit und Komplexität für Unternehmen an. Tim Cole,  ein deutsch-amerikanischer Internet-Publizist, Kolumnist und Autor, spricht in diesem Zusammenhang von Gewinnern und Verlierern der digitalen Transformation. Um zu überleben – so die Vermutung – müssen Unternehmen agil sein.

Nun ist Agilität kein neues Thema, sondern existiert bereits seit fast 70 Jahren in unterschiedlichen Facetten und Ausprägungen. Es erhält aber durch die Digitalisierung eine größere Bedeutung. Allerdings bleibt der Begriff Agilität in Publikationen schlichtweg unscharf.

In der Praxis können unter Agilität vier zentrale Aspekte verstanden werden:

Geschwindigkeit

Anpassungsfähigkeit

Kundenzentriert

Haltung

Unter Geschwindigkeit und Anpassungsfähigkeit wird verstanden, dass Organisationen schnell und dynamisch auf Veränderungen reagieren und sich schnell an Veränderungen anpassen müssen. Diese Anpassungserfordernisse können sowohl von innerhalb der Organisation als auch von außerhalb an das Unternehmen herangetragen werden. Es können Entscheidungen schnell getroffen und vor allem auch umgesetzt werden. Eine Organisation sollte in diesem Sinne schnell mit Veränderungen umgehen, diese annehmen und ohne Einbruch auf gleichem Niveau weiterarbeiten.

Der dritte zentrale Aspekt ist die stärkere Kundenzentriertheit, die durch Agilität erzielt wird. Hier sind es vor allem die kurzen Zyklen und Iterationen, das Vorwärtsgehen in kleinen Schritten und die Möglichkeit punktuell und schnell auf Kundenwünsche zu reagieren.

Der vierte Aspekt, die agile Haltung, oft auch als agiles Mindset bezeichnet, umfasst verschiedene Punkte bezüglich veränderter Verhaltensweisen der Organisationsmitglieder. Signifikant ist dabei ein wertschätzender Umgang, der eine Begegnung auf Augenhöhe ermöglicht. Dies gibt Mitarbeitenden erst die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehört zwingend, dass Führungskräfte bereit sind, Verantwortung abzugeben und ihren Mitarbeitenden vertrauen. In diesem Gefüge sind Transparenz und Offenheit sehr wichtig.

Was können agile Organisationen für Sie tun?

Stärkere Kundenzentriertheit:

Der Kunde wird aktiv in den Prozess eingebunden, was ein besseres und schnelleres Zusammenarbeiten ermöglicht und schließlich einen zufriedeneren Kunden zur Folge hat. Letztlich kann ein Unternehmen dadurch flexibler am Markt agieren und wird somit langfristig erfolgreicher sein und überleben.

Steigende Schnelligkeit in der Produktentwicklung

Agilität als Antwort auf dynamische und veränderte Märkte. Dabei wird Agilität so verstanden, dass auf Veränderungen schnell und flexibel reagiert werden kann. Da innerhalb der Projekte immer wieder Reflexionen stattfinden und Anpassungen vorgenommen werden können, entsteht ein Zeitgewinn.

Steigende Schnelligkeit in der Produktentwicklung

Agilität als Antwort auf dynamische und veränderte Märkte. Dabei wird Agilität so verstanden, dass auf Veränderungen schnell und flexibel reagiert werden kann. Da innerhalb der Projekte immer wieder Reflexionen stattfinden und Anpassungen vorgenommen werden können, entsteht ein Zeitgewinn.

Erfolgreiches Personalmarketing

Bewerberinnen und Bewerber möchten immer häufiger agil arbeiten und Unternehmen sind mit einer entsprechenden Erwartungshaltung konfrontiert. Der Nutzen kann daher in der Fachkräftegewinnung und einer Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität gesehen.

Mehr Motivation bei Mitarbeitenden zu steigern und Raum für Innovationen zu schaffen

Dies wird durch Verantwortungsübergabe, flexiblere Organisationsstrukturen und die Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg erzielt. Durch ein höheres Maß an Offenheit und Transparenz, dies gilt sowohl für Strukturen und Prozesse, die transparenter und nachvollziehbarer werden, als auch für Ziele und Entscheidungen. Inhalte, Ziele und Entscheidungen der Geschäftsführung werden ganz oder wesentlich stärker der gesamten Belegschaft offen kommuniziert. Schließlich steht an zentraler Stelle auch eine veränderte Fehlerkultur in den Unternehmen. Fehler sollten ausdrücklich erlaubt sein um zu lernen.

Was wir für Sie tun können:

Wir führen gerne im Auftrag unserer Kunden komplette Organisations- und Changeprojekte von der Bedarfsanalyse über Lösungsentwicklung, Implementierung bis zum Roll out durch. Das Ergebnis sind komplette Service- oder Produktinnovationen, die maßgeschneidert auf die tatsächlichen Bedürfnisse des Marktes und der Menschen sind.