DESIGN THINKING – Geht spielen (Teil 3)

DER EVALUIERER – Kontrolle ist besser!

Der Spielertyp des Evaluieres spielt sowohl in der Prozessphase EVALUATE / TEST als auch in der Phase CREATE eine zentrale Rolle. Im Mittelpunkt steht die Bewertung der Idee bzw. des erstellten Prototypens. Diese erfolgt hinsichtlich der definierten Problemstellung, der eruierten Nutzerbedürfnisse und des möglichen Marktpotentials. Dabei werden die Kategorien Business, Technologie und Nutzer betrachtet. Ziel ist es, das Risiko einer eventuellen Implementierung und Markteinführung zu minimieren. 

Im Rahmen der Tests des Prototypen bewegt sich der Evaluierer regelmäßig zwischen den beiden Phasen EVALUATE und CREATE, sodass der Prototypen bestmöglich an die Anforderungen der Nutzerbedürfnisse angepasst werden kann. Die folgenden Methoden und Themen leiten und unterstützen ihn bei seiner Arbeit:

  • Value Proposition Score
  • User Experience
  • Preispunkt & Kaufbereitschaft
  • Assessment
  • Unfairer Vorteil
  • Definition und Evaluierung von KPIs
  • etc.

Der Spielertyp des Evaluieres hat Lust am Planen und Durchführen von Experimenten sowie an der systematischen Prüfung von Lösungshypothesen. Er analysiert, kategorisiert und kritisiert gerne. Deshalb sollte dieser Spielertyp nicht zu früh im Design Thinking Spiel (z.B. bei der Ideengenerierung) zum Einsatz kommen.