Überspringen zu Hauptinhalt
UX-Design – Positive Nutzererlebnisse Als Voraussetzung Für Den Erfolg Digitaler Produkte Oder Services

UX-Design – positive Nutzererlebnisse als Voraussetzung für den Erfolg digitaler Produkte oder Services

In der Praxis wird User Experience häufig mit dem Design einer Website oder Anwendung gleichgesetzt und über Gestaltungselemente definiert. Dabei verrät der Begriff selbst schon viel über die eigentliche Bandbreite und geht dabei weit über die reine Usability. „User Experience“ beschreibt alle Aspekte der Nutzererfahrung bei der Interaktion mit einem Produkt oder Service. Dies umfasst alle Emotionen, Vorstellungen, Vorlieben, Wahrnehmungen, Reaktionen, Verhaltensweisen und Leistungen, die sich vor, während und nach der Nutzung ergeben.

„Design“ ist in diesem Kontext als Prozess zu verstehen, um Nutzerbedürfnisse zu erkennen, zu verstehen und darauf aufbauend ein passendes Produkt oder einen passenden Service zu kreieren. Der Nutzer mit seinen Aufgaben, Zielen und Eigenschaften steht dabei im Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses („User Centered Design“). Der Gestaltungsprozess des „Interaction Designs“ hat dabei die Schnittstelle – genauer gesagt die Kommunikation – zwischen Mensch und Maschine im Fokus. Ebenso wie das „User Interface Design“, hier steht jedoch die grafische Gestaltung der Benutzeroberfläche im Vordergrund.

Das Anwendererlebnis ist die Summe von UI-Design, Informations-Architektur, der Nutzung von Heuristiken und von guter Usability. Je besser die einzelnen Teile umgesetzt wurden, desto höher ist das gesamte Anwendererlebnis.

Diese Methoden, Prozesse und Disziplinen als Komponenten im UX-Design sorgen dafür, dass durch eine ganzheitliche Sicht auf die Endanwender positive Kundenerlebnisse entstehen. Webservices und Apps sind heute keine Zusatzleistungen mehr, sondern integraler Bestandteil des Angebotes. Hier wird häufig entschieden ob sich ein physisches Produkt oder Service durchsetzt. Dabei muss das Nutzererlebnis über alle Touchpoints hinweg überzeugen. Eine Website oder App ist nur dann erfolgreich, wenn der Besucher mit ihrer Hilfe sein Ziel erreicht, und die Nutzung als angenehm und zielführend empfinde – die Aufgabe des UX-Designers.

Das Thema UX-Design ist keine Neuerfindung. In Branchen wie der Automobilindustrie sowie der Produktion von Haushaltsgegenständen befasst man sich schon lange mit der Nutzererfahrung.
Aufgrund des Einzugs neuer Technologien in unserem privaten und beruflichen Umfeld hat das Thema mittlerweile auch in der digitalen Branche eine große Bedeutung erlangt.

Aus diesem Grund stand für einige Kollegen Ende März eine Vertiefung der Kenntnisse im Bereich User Experience Design auf dem Plan. Der Fokus lag auf o.g. Methoden, Phasen und Prozessen in der Konzeption von digitalen Produkten, Nutzeranalysen, dem Testen und Kennenlernen neuer Prototyping-Tools zur Gestaltung von Mockups und Wireframes sowie in der Informationsarchitektur zur effizienten Anordnung von Inhalten, Strukturen und Funktionalitäten von Websites, Apps und Anwendungen.

Haben Sie Unterstützungsbedarf in diesem Umfeld? Wir unterstützen Sie bei der Erstellung oder Optimierung Ihres Produkts bzw. Services, so dass schon von Beginn an sichergestellt wird, dass die App oder Website nicht nur Ihren Zweck erfüllt, sondern auch dem Kunden Spaß macht und intuitiv zu bedienen ist.

An den Anfang scrollen